Springe direkt zu Inhalt

Aktuelle Ausschreibungen

Gern weisen wir Sie auf aktuelle Ausschreibungen hin:

CfA: FID Regionalforum Hamburg

FID-Regionalforum Jüdische Studien – Hamburg 22. Mai 2024

07.05.2024

Stellenausschreibung: Wiss. Koordination Filmuniversität Babelsberg

Im Drittmittelprojekt "Antisemitismuskritische Sensibilisierung in der Ausbildung an Film- und Medienhochschulen (ASAF)" ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle zur wissenschaftlichen Koordination zu besetzen als Akademische*r Mitarbeiter*in, (Teilzeit 50% (20 h), bis Entgeltgruppe 13 TV-L) Die Stelle ist an den Projektzeitraum gebunden und für 24 Monate befristet (ohne Möglichkeit der Verlängerung). Bewerbungsfrist: 05. Mai 2024 Stellenausschreibung: hier

17.04.2024

Summerschool - Jüdische Geschichte und Gegenwart im Film

Anmeldefrist: 15. Mai 2024

17.04.2024

CfA: Promotionskolleg "Gebrochene Traditionen?"

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024

05.02.2024

CfA: Leo Baeck Fellowship 2024/25

Im Rahmen der Leo Baeck Fellowship Programms vergibt die Studienstifzung für das akademische Jahr 2024/25 bis zu zehn Stipendien an Promovierende mit Arbeiten zu Themen der deutsch-jüdischen Geschichte und Kultur. Die Stipendienlaufzeit beginnt im Oktober 2024 und endet im September 2025. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

18.01.2024

Stellenausschreibung: Projektkoordinator*in Jüd. Museum Berlin

Stellenangebot ab 1. März oder 1. April 2024, Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet für zwei Jahre (Kennziffer 02/2024) Bewerbungsfrist (01.02.2024)

12.01.2024

CfA: (Post-)Doktorand*innen Kolloquium. Jüdische Filmgeschichte(n) transnational

Online, Donnerstag, 04.03.2024 Sprachen: Deutsch und Englisch Einsendungen der Abstracts bis 22. Januar 2024

06.01.2024

CfP: Online Quellenportal „Geschichte der deutsch jüdischen Diaspora”

Das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch jüdische Studien sucht Autorinnen und Autoren für ein digitales Quellenportal.

06.01.2024

CfP: Internationaler Franz Rosenzweig Kongress 2024

Bewerbungsfrist: 23. November 2023 - Eine Konferenz über Franz Rosenzweigs Dialoge mit Kollegen, Freunden und Gegnern Organisation: IRG in Kooperation mit dem Berlin Zentrum für Intellektuelle Diaspora an der Katholischen Akademie in Berlin und dem Buber-Rosenzweig-Institut für moderne jüdische Geistes- und Kulturgeschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main Veranstaltungsort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin Zeit: 19.-23. November 2024 Organisationskomitee: Gesine Palmer, Christian Wiese, Ephraim Meir, Irene Kajon, Silvia Richter, Inka Sauter

07.11.2023

Stellenausschreibung: Assistenz (60%), Basel

Bewerbungsfrist: 15. November 2023

10.10.2023

Stellenausschreibung: Stud. Beschäftigte #LastSeen

Bewerbungsfrist: 13.11.2023

09.10.2023

Stellenausschreibung: 2 postdoctoral research fellows, Heidelberg

Deadline for applications: 15 April 2023.

19.03.2023

Stellenausschreibung: 12 predoctoral research fellows, Heidelberg

Deadline for applications: 15 April 2023

19.03.2023

Stellenausschreibung: PostDoc 2 Jahre HHU Düsseldorf

An der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Institut für Romanistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt im BMBF-Drittmittelprojekt „Antisemitismus im europäischen Schulunterricht (AIES)“ eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) (75,00 %, EG 13 TV-L) zu besetzen. Die Anstellung erfolgt befristet bis zum 31.07.2025. Die Stelle ist gemäß § 2 Abs. 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) zur Ausübung eines Drittmittelprojekts befristet. Bewerbungsfrist: 12.04.2023. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung unten.

17.03.2023

CfA: Ursula Lachnit-Fixson Stipendium 2023/24 - neue Frist

Das Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg lädt mit erweiterter Frist zur Bewerbung ein: Ursula Lachnit-Fixson Stipendium 2023/24 Mithilfe der Ursula Lachnit-Fixson Stiftung schreibt das Selma Stern Zentrum ein Abschlussstipendium für (assoziierte) Doktorandinnen und Doktoranden des Zentrums aus. Die Förderung kann bis zu einem Jahr gewährt werden und dient der Fertigstellung der Dissertationsschrift. Deadline: 23. Januar 2023

13.01.2023

PhD Position in Jewish Studies for four Years at the Center for Jewish Studies Heidelberg

The Center for Jewish Studies Heidelberg, Germany, offers a vacant job position for a PhD Position (m/f/d) in Jewish Studies for four Years (TV-L E-13 75%; fixed-term employment), start: November 1st, 2022 The long-term project (twelve years; 2018–2029) Corpus Masoreticum: The Inculturation of the Masorah into Jewish Law and Lore from the 11th to the 13th Centuries: Digital Acquisition of a Forgotten Domain of Knowledge is funded by the German Research Foundation and kicked off in 2018 at Heidelberg’s Center for Jewish Studies. The aim of this project is to edit, document, and annotate the Western European (Ashkenazi) Masorah tradition of the 11th through 13th centuries, which differs from the oriental Masorah with respect to its philological content, layout, and mise-en-texte (masora figurata). The project's philological work has been integrated into a digital work environment from scratch (BIMA 2.0. Biblical Masorah database). For this purpose, the Principal Investigator, Prof. Dr. Hanna Liss is looking for an exceptionally qualified PhD candidate to contribute their specialist competences to this project with a dissertation (to be written in German or English) on Ashkenazi Masora parva collections (details can be discussed in a potential interview). Applicants should hold a university degree (Diplom, Staatsexamen, M.A. or equivalent qualification) in Jewish Studies, Bible Studies, or a related subject of an above average classification and have sufficient knowledge of Hebrew and Aramaic (Aramaic may be acquired later). Applicants should have excellent team-working skills and be able to demonstrate evidence of their academic knowledge, and be prepared for new experiences in an inter-disciplinary and interreligious context, as well as willing to reside in the Rhein-Main-Neckar region. The position opens on November 1st, 2022. The contract will initially be limited to 24 months but will be extended for another 24 months once the funding of the third phase will have been released. Salary is based on TV-L (E-13, 75%). The Center for Jewish Studies Heidelberg is an equal opportunity employer committed to excellence through diversity, and therefore explicitly encourages women to apply. The Center for Jewish Studies Heidelberg offers the scope for individual academic development and an inspiring research environment. The language of communication within the project and for the publications is English or German. Please submit the following required application documents electronically as ONE PDF FILE to hanna.liss@hfjs.eu (deadline September 30th, 2022) (1) Application letter (letter of motivation) (2) Curriculum vitae (3) Degree certificates (4) If available, list of publications and list of courses taught. Letters of reference should be emailed by the referees directly to hanna.liss@hfjs.eu.

22.09.2022