ZJS Gastvortrag: Benjamin Scheller (Duisburg-Essen): Das Meer der Neuchristen: Ambiguität konvertierter Juden und ihrer Nachkommen im Adriaraum des 15. und 16. Jahrhunderts

20.06.2019 | 18:00 c.t. - 20:00

Gegenstand des Vortrags ist die Migration apulischer Neuchristen in die Adriametropole Venedig während des 15. und 16. Jahrhundert. Bei den apulischen Neuchristen handelte es sich um die Nachkommen von Juden, die Ende des 13. Jahrhunderts im Rahmen einer Massenkonversion vom Judentum zum Christentum übergetreten waren und seit dieser Zeit unter den Bezeichnungen Neofiti, Christiani Novi, Cristiani Novelli und - seit Ende des 15. Jahrhunderts – Marrani immer wieder in den Quellen zu fassen sind.  Diese Etiketten markierten die Konvertiten und ihre Nachkommen auch noch nach Generationen als Neuankömmlinge unter den Christen, die als „Neugepflanzte“ weder feste Wurzeln noch starke Triebe im christlichen Glauben hatten und artikulierten somit eine ambige religiöse Identität und Zugehörigkeit. Der Vortrag fragt daher nicht zuletzt nach den Wechselbeziehungen zwischen der Mobilität der Neuchristen Apuliens im Adriaraum und ihrer Beobachtung als Personen bzw. Gruppe mit einer ambigen religiösen Identität und Zugehörigkeit. 

Benjamin Scheller ist Professor für Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit am Historischen Institut der Universität Duisburg-Essen, Sprecher der DFG Forschungsgruppe 2600 „Ambiguität und Unterscheidung.  Historisch-Kulturelle Dynamiken“ und Vizesprecher des DFG Graduiertenkollegs 1919 „Vorsorge, Voraussicht und Vorhersage. Kontingenzbewältigung und Zukunftshandeln. Er war Fellow des Kulturwissenschaftlichen Kollegs am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlage von Integration“ der Universität Konstanz und des Historischen Kollegs, München.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört die Wahrnehmung von Konvertitinnen und Konvertiten in den christlichen Gesellschaften des europäischen Spätmittelalters, v.a. Italiens und die Geschichte des Risikos im Spätmittelalter.

Zeit & Ort

20.06.2019 | 18:00 c.t. - 20:00

Selma Stern Zentrum
Sophienstraße 22 a, Raum 0.01
10178 Berlin