Springe direkt zu Inhalt

Sommerakademie Forschungsnetzwerk Antisemitismus

19.09.2022 - 20.09.2022

am Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) in Kooperation mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien (MMZ)

Das Thema Antisemitismus hat in den vergangenen Jahren an Brisanz zugenommen. Von den vermeintlichen Rändern der Gesellschaft ist es in der Mitte wieder sichtbar geworden und schlägt sich von Worten immer häufiger auch in Taten nieder, wie der Anschlag in Halle im Oktober 2019 eindringlich belegt. Nicht zuletzt hat es durch die Covid-19-Pandemie eine zusätzliche Dynamik entwickelt, in der antisemitische Narrative bedient und umgedeutet sowie antisemitische Symbole in unerträglicher Weise vereinnahmt wurden.
Im Rahmen der Sommerakademie „Aktuelle Dynamiken und Herausforderungen des Antisemitismus“, die in Kooperation mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien stattfindet, werden aktuelle Forschungen der Antisemitismusbekämpfung und -prävention präsentiert und diskutiert. In Vorträgen, Seminaren und Workshops erhalten die Teilnehmer:innen Einblick in die unterschiedlichen Aspekte und Fragestellungen der Antisemitismusforschung und können mit Expert:innen über Erkenntnisse und Erfahrungen ins Gespräch kommen.

Link

Teilnahmebeitrag:  25,00€
Zielgruppe:     Lehrkräfte, Polizei und Verwaltung, interessierte Öffentlichkeit Anerkannte Fortbildung
Anmeldezeitraum: 22.08.-09.09.2022
Anmeldung unter:  anmeldung.fona21@tu-berlin.de

Zeit & Ort

19.09.2022 - 20.09.2022

Forschungsnetzwerk Antisemitismus im 21. Jahrhundert
Straße des 17. Juni
Technische Universität Berlin