Doktorandenkolloquium Religion und Philosophie

12.07.2019

Die Teilnehmer_Innen des Doktorandenkolloquiums Religion und Philosophie der School of Jewish Theology treffen sich während der Vorlesungszeit einmal im Monat. Bei den Sitzungen des vergangenen Semesters stellten sie erstmals ihre Promotionsprojekte vor, die in nachfolgenden Diskussionen in der Gruppe miteinander besprochen und diskutiert wurden. Die letzte Sitzung vom 15.02.2019 befasste sich mit dem Thema „Beten hinter Stacheldraht“, einem Thema, das inhaltlich von mindestens drei Projekten in der einen oder anderen theologischen Fragestellung untersucht wird. 
Wie unterschiedlich Gebete und Gebetssprache in den Überlebensberichten von Elie Wiesel und David Weiss-Halivni oder im Tagebuch der Etty Hillesum zum Ausdruck kommen, ob Anklage und Protest im Gebetsmodus zur Vergegenwärtigung und Aktualisierung traditioneller Gebete wird, Ausdruck und Interpretation kabbalistischer Motive oder fernab aller Konventionen eine ganz neue Sprache finden kann, hat das Kolloquium in Präsentationen zusammen herausarbeiten können.

Anmeldung:
Juliane Schnürle: julschnuerle@gmail.com

Zeit & Ort

12.07.2019

Universität Potsdam, 14469 Potsdam, Am Neuen Palais 10, Haus der Jüdischen Theologie
Die Uhrzeiten werden dann per E-Mail-Kontakt mitgeteilt.